Hallo, wir sind die Innovation Agents
und machen Ihre Welt jeden Tag schöner.

Natürlich ist es ziemlich gewagt, eine Unternehmenspräsentation mit diesen Worten zu beginnen. Tatsächlich beschäftigen wir uns aber tagtäglich damit, Menschen darin zu unterstützen sich selbst und damit aktiv ihr eigenes Arbeitsumfeld kontinuierlich zu verbessern. Die Motivation dafür ist unser Bestreben, jedem einzelnen Mittel und Werkzeuge an die Hand zu geben, selbst ein Innovationstreiber zu werden und damit einen wertvollen Beitrag im Unternehmen zu leisten. Unsere Stärke liegt darin, komplexe Problemstellungen in einfach zu lösende Teile zu zerlegen und Mitarbeiter zu befähigen, diese entweder selbst oder mit unserer Unterstützung anzugehen.

Um unsere Ziele zur erreichen setzen wir neben einfach nachvollziehbaren Visualisierungen, State-of-the-Art Technologien und agilen Entwicklungsmethoden auf unbequeme Fragen und ungewöhnliche Vorgehensweisen. Wir verzichten dabei völlig auf Worthülsen und Beraterfloskeln, um ein Maximum an Klarheit und Verständlichkeit zu erreichen.


"Unsere internen Tools bieten wenig Mehrwert und passen nicht (mehr) zu unseren Geschäftsmodellen"

Im Laufe der Zeit verändert sich jedes Unternehmen, wodurch eine Anpassung der Tools erforderlich wird. Die Anpassung intern genutzter Werkzeuge ist häufig mit hohen Kosten verbunden oder der wesentliche Know-how-Träger hat irgendwann das Unternehmen verlassen. Das Resultat nach einigen Jahren des Betriebs ist, dass das Tool nicht mehr zu den jeweiligen Gegebenheiten passt und daher durch ein neues Produkt ersetzt wird. Dann beginnt der Kreislauf wieder von vorne …

Wir stehen dafür, Services so flexibel zu auszugestalten, dass Veränderungen jederzeit und mit einem akzeptablen Aufwand möglich sind.

Weitere Informationen zu unseren Workshops


"Wir schaffen es nicht, die Anforderungen unserer Kunden zufriedenzustellen"

Egal, ob man in einem Unternehmen Tools für die Kollegen bereitstellt oder Produkte für externe Kunden entwickelt. Es gilt immer derselbe Leitsatz: Nur ein zufriedener Kunde ist ein treuer Kunde. Leider entstehen aus großen Anforderungskatalogen nicht weniger große Ausschreibungen und jahrelange Einführungsprojekte für vermeintlich „integrierte Lösungen“. Bei aller Analyse und Projektplanung bleibt in der Regel der tatsächliche Kundennutzen und die Kosteneffizienz zu großen Teilen auf der Strecke.

Allen unseren Projekten gemein ist ein starker Fokus auf Kunden- und Produktorientierung. Dabei geht es vor allem auch darum, Anforderungen so zu lösen, dass sie innerhalb des Gesamtprozesses und damit innerhalb des Produkts optimal abgebildet sind.

So gehen wir in Entwicklungsprojekten vor


"Wir haben das Gefühl, dass uns unsere Mitbewerber einige Schritte voraus sind"

Innovationen sind keine Produkte des Zufalls, sondern entstehen, wenn sich ein Team gemeinsam mit der Lösung eines Kernproblems beschäftigt. Durch die Etablierung einer Fehlerkultur und dem Mut zur Veränderung ist es möglich, permanentes Reagieren in Agieren zu wandeln und sich somit selbst Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen zu verschaffen.

Wir motivieren die Kollegen in unseren Projekten, frei zu denken und sich selbst Freiräume zu schaffen, um grundsätzliche Lösungen zu erarbeiten.

Angebote zur Weiterentwicklung von Teams


"Unser interner IT-Support hilft uns irgendwie nicht weiter"

Immer wieder stellen wir fest, dass die Quote der im Erstkontakt gelösten Fehler im IT-Support sehr gering ist. Frustrierte Nutzer und überlastete Kollegen in nachgelagerten Abteilungen sind nur eine Folge. Auch sinkt die Arbeitsbereitschaft der Supportmitarbeiter, da sich die eigene Tätigkeit auf das Erfassen von Fehlern und dem Zurücksetzen von Passwörtern und Profilen beschränkt

Über eine gemeinsame und verständliche Wissensbasis befähigen wir die Supportmitarbeiter Probleme sofort lösen zu können. Zusätzlich etablieren wir Tools und Prozesse, um immer wiederkehrende Probleme nachhaltig und zielgerichtet zu lösen.

Unser Angebot zu Dokumentation und Wissenstransfer